Jean-Marie

 

Jean-Marie-Dumaine

Jean-Marie-Dumaine

Bekannt als Fernsehkoch und Kochbuchautor ist Jean-Marie Dumaine ist ein echter Wildkräuter&Trüffelkenner. Der gebürtige Normanne lebt diese Leidenschaft in seinem Restaurant “Vieux Sinzig” aus. Hier gibt der Meister gern Einblick in die heimische Gewürzwelt – wenn er nicht gerade mit Hund Max beim Trüffeln-Schnüffeln ist. Sein Restaurant zählt zu den besten auf dem Gebiet der Wildpflanzen- und Wildkräuterküche in Deutschland. Es erwartet sie eine kreative Küche, die immer wieder mit neuen Entdeckungen glänzt und ein Essen zu einer ausgesprochen individuellen Erfahrung auf einem hohen kulinarischen Niveau macht.

Wie umtriebig Jean-Marie Dumaine und seine Frau sind, zeigt auch ein anderes Standbein des „Vieux Sinzig“, nämlich eine Art Manufaktur für diverse Spezialitäten. Die Würzsaucen zum „Ofengemüse“ (also Mispelketchup, Bärlauchcrème, Wiesenschaumkrautsenf und „Rhein-Rhabarber“) kann man ebenso kaufen wie „Eifel-Oliven“, die aus Schlehen hergestellt werden, Kapuzinerkresse-Pesto oder Tannenspitzensenf. Unter den über 100 verschiedenen Produkten sind die Pasteten eine ganz große Besonderheit. Denn Dumaine erzeugt seine Pâtés von Hirsch, Fasan, Reh oder Wildschwein in einem unnachahmlichen, sehr traditionell-französischen Stil, bei dem bestes Grundmaterial mit traditionellem Aroma und immer ein paar zusätzlichen Kräutern eine faszinierende Mischung ergeben. So etwas wird man auch in Frankreich kaum finden.

Im Jahr 1986 entdeckt der Gault Millaut Jean-Marie Dumaine und vergibt 13 Punkte, in den darauf folgenden Jahren sogar 15 Punkte (“hoher Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität”) und 3 Bestecke (“erstklassig”). Seitdem ist er in allen Gastroführern mit dem Restaurant VIEUX SINZIG vertreten. Im Jahr 2008 bekommt er 16 Punkte.