AGB

 

                                                       

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Genusskunst GMBH

vertreten durch den Geschäftsführer Uwe Yendell,

Kohlgarten 11, 42275 Wuppertal,

Postanschrift: Kohlgarten 11, 42275 Wuppertal

eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichtes Wuppertal unter HR B 25901

(gültig ab 01.01.2016)

EINLEITUNG                                                                                                                                                                       (1) Für alle Verträge zwischen der Genusskunst GmbH und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen; etwaige Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt. (2) Sollten Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen, aus welchen Gründen auch immer, nicht gültig sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen wirksam. Ungültige Bestimmungen werden durch eine Regelung ersetzt, die inhaltlich mit der ungültigen Bestimmung soweit möglich übereinstimmt. (3) Nebenabreden bedürfen einer ausdrücklichen Bestätigung durch die Genusskunst GmbH.

  1. Geltung

1.1 Für sämtliche Geschäfte zwischen dem Kunden, (nachfolgend Auftraggeber genannt) und der Genusskunst GmbH gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals vereinbart werden. Entgegenstehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt.

1.2 Mit der Erteilung des Auftrags, egal ob mündlich oder schriftlich, werden unsere AGB anerkannt.

1.3 Sollte eine Bestimmung der allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt das die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

  1. Angebot und Vertragsabschluss

2.1 Soweit sich aus dem Angebot nichts anderes ergibt, ist es freibleibend. Mündliche oder fernmündliche Angebote bedürfen der unverzüglichen schriftlichen Bestätigung.

2.2 Als Veranstalter gilt die der Firma Genusskunst gegenüber auftretende Person, gleich ob sie Befugnis zur Stellvertretung inne hat oder nicht. Im Zweifelsfall haftet sie gemeinsam mit dem tatsächlichen Veranstalter Gesamtschuldnerisch.

2.3 Werden Angebote nach den Angaben des Auftraggebers und dessen zur Verfügung gestellten Unterlagen ausgearbeitet, übernimmt Genusskunst keinerlei Haftung für die Richtigkeit der erhaltenen Angaben und Unterlagen, es sei denn, deren Fehlerhaftigkeit und Ungeeignetheit wird vorsätzlich oder grob fahrlässig nicht erkannt. 

 

2.4 Die Einholung eventuell erforderlicher behördlicher Genehmigungen, Konzessionen oder sonstiger Genehmigungen ist nur dann Bestandteil des Angebots, wenn diese ausdrücklich aufgeführt ist. Dem Kunden obliegt die Einhaltung öffentlich-rechtlichen Auflagen und sonstiger Vorschriften.

2.5 Angebote, Planungen, Beschreibungen von Konzepten usw. bleiben mit allen Rechten Eigentum von Genusskunst. Der Auftraggeber verpflichtet sich, jede anderweitige Verwertung in sämtlicher Form zu unterlassen, insbesondere die Vervielfältigung und Verbreitung und die Weitergabe an Dritte sowie die Vornahme von Änderungen ohne ausdrückliche Zustimmung von Genusskunst. Bei Zuwiderhandlungen wird eine vom zuständigen Gericht zu bestimmende Vertragsstrafe fällig.

2.5 Sollten einzelne Artikel unseres Angebotes vorübergehend nicht beschaffbar sein, behalten wir uns einen Austausch gegen mindestens gleichwertige Ware vor.

  1. Preis

3.1 Alle Preise und Preisangaben verstehen sich auch ohne ausdrückliche Bezeichnung als solche in EURO und zuzüglich der zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

3.2 Die Angebotspreise gelten vier Monate ab Vertragsschluss. Nach Ablauf dieser vier Monate ist Genusskunst berechtigt, die Preiserhöhungen der Hersteller oder Lieferanten oder Lohnerhöhungen an den Auftraggeber weiterzugeben. Der Auftraggeber kann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Preis mehr als 10% über dem Preis bei Vertragsschluss liegt.

3.3 Eine für die Rechnung verbindliche Teilnehmer-/Gästezahl ist bis drei Tage vor der Veranstaltung Genusskunst mitzuteilen.

3.4 Verzögert sich der Beginn oder Fortgang der Leistungserbringung aus Gründen, die nicht von Genusskunst zu vertreten sind, so ist er berechtigt, den hierdurch eingetretenen Mehraufwand gesondert zu berechnen.

3.5 Im Angebot nicht veranschlagte Leistungen, die auf Verlangen des Auftraggebers ausgeführt werden oder aber Mehraufwendungen, die bedingt sind durch unrichtige Angaben des Auftraggebers oder sonstiger Dritter, durch unverschuldete Transportverzögerungen, nicht Termin- oder fachgerechte Vorleistungen des Auftraggebers oder sonstiger Dritter, soweit diese nicht Erfüllungsgehilfen der Firma Genusskunst sind, werden dem Auftraggeber zusätzlich in Rechnung gestellt.

3.6 Bei Firmen, sowie Privat gebuchte Veranstaltungen wird eine Anzahlung in Höhe von 50% fällig. 

 

3.7 In Preis des Kochevents ist Mineralwasser, Kaffee und Wein während des Kurses inklusive.
Getränke nach dem Kurs sowie eine Auswahl weiterer Getränke (diverse Biere sowie alkoholfreie Getränke) sind vor Ort vorhanden und werden nach Verbrauch laut unseren Kartenpreisen abgerechnet.

  1. Stornobedingungen Unternehmens-Veranstaltungen

4.1 Der Auftraggeber verpflichtet sich, Genusskunst so früh wie möglich über alle Änderungen des zeitlichen Ablaufs und/ oder die Personenzahl zu informieren. Alle Vertragsänderungen und neue Angebote sind schriftlich abzufassen und zu bestätigen.

4.2 In Fällen des Rücktritts vom Vertrag durch den Auftraggeber gilt folgende Berechnung:

nach Buchung 15%

bis 180 Tage vor Veranstaltungsbeginn 20%

bis 150 Tage vor Veranstaltungsbeginn 30%

bis 120 Tage vor Veranstaltungsbeginn 40%

bis 90 Tage vor Veranstaltungsbeginn 50%

bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn 75%

bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn 90%

 

Stornierungskosten für die komplette Bewirtung sowie Catering. Grundlage der Stornierung ist die vereinbarte Teilnehmerzahl der Auftragsbestätigung:

 

nach Buchung 30 %

bis 60 Tage vor der VA 60 %

bis 30 Tage vor der VA 75 %

bis 15 Tage vor VA 90 %

 

Reduzierungen der Teilnehmerzahl können einmalig maximal bis 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn im Rahmen von 10% der vereinbarten Teilnehmerzahl kostenfrei vorgenommen werden. Für Stornierungen gebuchter Hotelzimmer, Hotel -Tagungspauschalen

sowie sonstiger Hoteldienstleistungen treten gesonderte Stornierungsfristen in Kraft. Diese sind in der entsprechenden Auftragsbestätigung festgelegt. 4.3 Genusskunst kann jederzeit aus wichtigem Grund vom Vertrag zurücktreten ohne dafür haftbar gemacht zu werden.

  1. Angebote

Sämtliche Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, die von uns angebotene Ware zu bestellen. Durch die Aufgabe der Bestellung im Web-Shop (welche die vorherige Annahme dieser AGB und eine Anmeldung oder Registrierung erfordert) gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab.

 Soweit eine Bestätigung durch uns über den Erhalt des Angebotes erfolgt, stellt dies keine Annahme des Angebotes durch den Kunden dar. Das Angebot gilt erst von uns als angenommen, sobald wir gegenüber dem Kunden per E-Mail die Annahme erklären oder die Ware absenden. Der Kaufvertrag kommt erst mit unserer Annahme zustande.

Wir sind berechtigt, dieses Angebot innerhalb eines Zeitraumes von sieben Arbeitstagen mit Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Maßgeblich für die Berechnung der Frist ist der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden. Die Auftragsbestätigung kann auch durch Übermittlung einer E-Mail erfolgen. Nach fruchtlosem Ablauf der vorgenannten Frist gilt das Angebot als abgelehnt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Der Kunde kann seine Vertragserklärung oder seine Bestellung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab Vertrag oder ab dem Tag Ihrer Bestellung. Um das Widerrufsrecht auszuüben,  müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung über Ihren Entschluss, Ihre Vertragserklärung oder Ihre Bestellung widerrufen zu wollen, informieren.  Dies erfolgt in Textform (z.B. Brief, E-Mail). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Widerrufserklärung.  Der Widerruf oder die Rücksendung der Ware sind zu richten an: Genusskunst GmbH, Kohlgarten 11, 42275 Wuppertal. Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter u.yendell@genusskunst.de, telefonisch unter 0202-60932990,per Fax unter 0202-60932992

Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang Ihres  Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die über die Ausübung Ihres  Widerrufsrechts  vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie Ihre Vertragserklärung oder Ihre Bestellung widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen im Rahmen des Vertrages oder der Bestellung bereits erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kinde eine anderer Art der Lieferung als die von angebotene, günstigste  Standardlieferung gewählt hat) unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzahlen , an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf bei uns eingegangen ist.

Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden wir Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen.

Haben Sie verlangt, dass die Lieferung  bestellter Ware (bei Folgebestellungen) schon während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Geldbetrag zu zahlen. Dieser Betrag hat dem Anteil der bereits erbrachten Lieferung zu entsprechen, der zu dem Zeitpunkt , zu dem Sie uns von Ihrem Widerrufsrecht hinsichtlich dieser Bestellung unterrichtet haben, im Vergleich zum Gesamt Umfang der vereinbarten Lieferung entspricht.

Das Widerrufsrecht besteht nicht für Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Weiterhin besteht kein Widerrufsrecht für Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum bereits überschritten würde.

Bei Lebensmitteln besteht grundsätzlich kein Widerrufsrecht.

  1. Versendung der Ware, Verpackung, Gefahrübergang, Lieferhindernisse und höhere Gewalt

(6.1) Wir werden uns bemühen, die Ware bis zu dem bei der Bestätigung der Bestellung aufgeführten Versandtermin (Tag der Übergabe der Ware durch uns an den Spediteur)  an den Kunden abzusenden. Dieser Termin gilt nur annähernd.

(6.2) Die Verpackung der Ware erfolgt nach unserer Wahl. Angaben über Maße und Gewicht des Inhalts werden von uns nach bestem Wissen und Gewissen gemacht.

(6.3) Ereignisse oder Umstände, die uns die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erheblich erschweren oder vorübergehend oder dauernd, ganz oder teilweise unmöglich machen, und zwar gleich, ob sie bei uns selbst oder unseren Lieferanten eintreten oder vorliegen, berechtigen uns, die Lieferung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben, einzuschränken oder hinsichtlich des nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten.

(6.4) Zu den außergewöhnlichen Ereignissen zählen insbesondere Krieg, Terror, Aufruhr, Störung von Transportwegen, behördliche Maßnahmen, Versorgungskrisen, Arbeitskampfmaßnahmen usw. Der Kunde kann von uns die Erklärung verlangen, ob wir zurücktreten oder innerhalb einer angemessenen, dem Kunden zumutbaren Frist liefern wollen. Erklären wir uns nicht oder erklären wir, innerhalb der angemessenen Frist nicht liefern zu können, kann der Kunde hinsichtlich des noch nicht erfüllten Teils zurücktreten. Ersatzansprüche -gleich welcher Art- stehen dem Kunden nicht zu.

 

(6.5) Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, bestimmen wir den angemessenen Versand und das Transportunternehmen – derzeit DHL – nach unserem billigen Ermessen.

(6.6) Wir schulden nur die rechtzeitige und ordnungsgemäße Ablieferung der Ware an den Transportunternehmer und sind für vom Transportunternehmen verursachten Verzögerungen nicht verantwortlich. Eine im Web-Shop genannte Versanddauer ist daher unverbindlich.

(6.7) Ist der Kunde Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs, der zufälligen Beschädigung oder des zufälligen Verlustes der gelieferten Ware in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem die Ware an den Kunden ausgeliefert wird oder der Kunde in Annahmeverzug geraten. In allen anderen Fällen geht die Gefahr mit der Auslieferung der Ware an das Transportunternehmen auf den Kunden über.

 7.Preise, Zahlungsbedingungen, Zahlarten

(7.1) Alle Preise werden in EURO (€) angegeben und verstehen sich einschließlich der jeweils gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer von derzeit 7% bzw. 19%. Die Schaumweinsteuer und die normale Verpackung ist ebenfalls eingeschlossen. Bei Lieferungen an Unternehmer und juristischen Personen des öffentlichen Rechts ist die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer in den Preisen nicht eingeschlossen.

(7.2) Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, ist der Rechnungsbetrag ohne Abzug sofort ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.

(7.3) Die jeweils aktuell verfügbaren Zahlungssysteme sind im Shop hinterlegt.

(7.4) Mit Aktualisierung der Internet-Seiten werden alle früheren Preise und sonstigen Angaben über die Produkte ungültig. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung der Internet-Seiten.

8.Reklamationen

(8.1) Warenreklamationen sind unverzüglich, spätestens innerhalb von 48 Stunden nach Auslieferung der Ware telefonisch, per Fax oder per E-Mail anzuzeigen. Die gerügte Ware ist in der Originalverpackung vollzählig und fachgerecht zu lagern. Die Ware ist auf dem Transport entsprechend den AGB unserer Logistikpartner versichert. Der Kunde ist dafür verantwortlich, die Ware vertrags- und zeitgerecht in Empfang zu nehmen.

(8.2) Transportschäden sind unverzüglich beim Spediteur anzumelden und sollte vom Überbringer der Ware bestätigt werden. Nicht sofort erkennbare Transportschäden sind dem Spediteur innerhalb von 48 Stunden schriftlich anzuzeigen.

 

(8.3) Für fristgerecht und berechtigt gerügte Mängel leisten wir in der Weise Gewähr, dass wir mangelfreie Ware ab unserem Store nachliefern.

(8.4) Bei Weinen stellen natürliche Ausscheidungen wie z.B. Kristalle oder Weinstein keine Abweichungen vom vertraglich vorgesehenen Leistungsumfang dar und somit kein Mangel im Rechtssinne.

 9.Haftung

(9.1) Wir haften bei Vorliegen eines Mangels nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit sich aus dem Nachfolgenden keine Einschränkungen ergeben. Der Kunde hat offensichtliche Mängel uns gegenüber unverzüglich nach Auftritt des Mangels schriftlich anzuzeigen. Erfolgt die Anzeige nicht innerhalb der vorgenannten Frist, erlöschen die Gewährleistungsrechte. Bei Vorhandensein von Mängeln sind wir zur Nachbesserung berechtigt. Sollten zwei Nachbesserungsversuche fehlschlagen, so hat der Kunde das Recht nach seiner Wahl auf Rücktritt oder Minderung.

(9.2) Garantien im Rechtssinne erhält der Kunde durch uns nicht.

(9.3) Handelsüblich zugelassene und technisch nicht vermeidbare Schwankungen in der Beschaffenheit der Ware berechtigen nicht zur Mängelrüge. Offensichtliche Mängel der Ware sind unverzüglich nach dem Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen.

(9.4) Unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzung sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Kunden.

(9.5) Der Vorgenannte Haftungsausschluss gilt ebenfalls für fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

(9.6) Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Kunden beruhen für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit der Entstehung des Anspruches bzw. bei Schadensersatzansprüchen wegen eines Mangels ab Übergabe der Sache.

(9.7) Soweit die Schadensersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

(9.8) Wir übernehmen keine Garantie für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der Website und des Bestellsystems und eventuell daraus entstehende Schäden.

(9.9) Ereignisse oder Umstände – wie z.B. Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen – , die uns die Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erheblich erschweren oder vorübergehend oder dauernd ganz oder teilweise unmöglich machen berechtigen uns, die Lieferung um die Dauer der Behinderung hinauszuschieben, einzuschränken oder hinsichtlich des nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten. Wenn die Behinderung länger als drei Monate andauert, ist der Kunde nach angemessener Fristsetzung berechtigt, hinsichtlich des noch nicht erfüllten Teils vom Vertrag zurückzutreten. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt.

 10.Eigentumsvorbehalt

(10.1) Bei Verträgen mit Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an dem Kaufgegenstand bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

(10.2) Ist der Kunde oder Auftraggeber Unternehmer, behalten wir uns das Eigentum an der Ware bis zur Erfüllung sämtlicher Forderungen vor, auch wenn die konkrete Ware bereits bezahlt wurde.

(10.3) Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat der Kunde uns unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, damit wir Klage nach § 771 ZPO erheben können. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, uns die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage nach § 771 ZPO zu erstatten, haftet der Kunde für den uns entstandenen Ausfall.

(10.4) Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in die Vorbehaltsware hat uns der Kunde uns unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten; dies gilt auch für Beeinträchtigungen sonstiger Art. Unabhängig davon hat der Kunde bereits im Vorhinein die Dritten auf die an der Ware bestehende Rechte hinzuweisen.

(10.5) Wird die Kaufsache mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen untrennbar vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des objektiven Wertes unserer Kaufsache zu anderen vermischten Gegenständen zum Zeitpunkt der Vermischung. Erfolgt die Vermischung in der Weise, dass die Sache des Käufers als Hauptsache anzusehen ist, so gilt als vereinbart, dass der Käufer uns anteilsmäßig Miteigentum überträgt. Der Käufer verwahrt das so entstandene Alleineigentum oder Miteigentum für uns.

11.Jugendschutz

Unsere Angebote im Internet richten sich ausschließlich an Erwachsene.

  1. Musikveranstaltungen
    Der Veranstalter hat Sorge zu tragen, dass die dafür zu entrichtenden Gebühren für die GEMA bezahlt werden. Der Veranstalter versichert, dass er oder seine engagierte Band eine GEMA – Anmeldung vorgenommen hat.
  1. Versicherung
    Allfällige Versicherungen hat der Veranstalter selbst abzuschließen. Bei Veranstaltungen in unserem Wintergarten ist der Nachweis einer bestehenden Haftpflichtversicherung des Auftraggebers nach zu weisen.
  2. Gerichtsstand
    Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle mittelbar und unmittelbar zwischen dem Catering und dem Kunden ergebenden Streitigkeiten ist Wuppertal. Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Bedingungen für unseren offenen Themenkochkurse laut Internet/Prospekt

  1. Allgemein
    Dauer und Teilnehmerzahlen der einzelnen Veranstaltungen können variieren. Die Teilnehmerzahl bei Kochkursen liegt zwischen mindestens 8 und maximal 20 Personen.

2.Anmeldung
Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Entweder per Email, Post, Fax oder über unsere Homepage genusskunst.de. Pflichtangaben für die erfolgreiche Anmeldung sind Name, Adresse, Telefonnummer, Kurs, Kursdatum, Anzahl teilnehmender Personen und Unterschrift.

3.Teilnahmegebühren/Zahlung
Die Teilnahmegebühren sowie die Leistungsbeschreibung entnehmen Sie bitte dem Programm. Die Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Aus verwaltungstechnischen Gründen erfolgt die Bezahlung der Kursgebühr per Überweisung, Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung. Eine Bezahlung Bar am Veranstaltungstag ist nicht möglich.

4.Änderungen/Absagen/Stornierungen
Bei Verhinderung ist der gebuchte Kurs auf eine Ersatzperson übertragbar.

Ihr Gutschein/Kochkurs hat beim Beschenkten nicht den gewünschten Anklang gefunden? Selbstverständlich tauschen wir ihren Gutschein/Kochkurs gerne in einen anderen Kochevent um. Der Wert des Gutscheins/Kochkurses kann innerhalb der Gültigkeitsdauer von 3 Jahren Gutscheine / 2 Jahren Kochkurse, jederzeit für einen Umtausch genutzt werden. Innerhalb der Widerrufsfrist ist der Umtausch kostenfrei, danach beträgt die Bearbeitungspauschale dafür 5 Euro. Der Gültigkeitszeitraum des vorherigen Gutscheins/Kochkurses wird beibehalten. Falls der neue Kochevent günstiger ist als das alte, bekommen sie automatisch einen Wertgutschein  über den Differenzbetrag.

Eine Auszahlung des Differenzbetrages ist nicht möglich. Ist der Preis für den neu ausgewählten Kochevent beispielsweise teurer als das bisherige, so kann der Differenzbetrag einfach über eine Zuzahlung ausgeglichen werden. Einfach und unkompliziert, der Wert des Gutscheins ist ihnen immer sicher.

4.1 In Fällen des Rücktritts vom Vertrag durch den Auftraggeber.

Selbstverständlich tauschen wir ihren Gutschein/Kochkurs gerne in einen anderen Kochevent um. Der Wert des Gutscheins/Kochkurses kann innerhalb der Gültigkeitsdauer von 3 Jahren Gutscheine / 2 Jahren Kochkurse, jederzeit für einen Umtausch genutzt werden. Innerhalb der Widerrufsfrist ist der Umtausch kostenfrei, danach beträgt die Bearbeitungspauschale dafür 5 Euro. Der Gültigkeitszeitraum des vorherigen Gutscheins/Kochkurses wird beibehalten. Falls der neue Kochevent günstiger ist als das alte, bekommen sie automatisch einen Wertgutschein über den Differenzbetrag. Eine Auszahlung des Differenzbetrages ist nicht möglich. Ist der Preis für das neu ausgewählte Kochevent beispielsweise teurer als das bisherige, so kann der Differenzbetrag einfach über eine Zuzahlung ausgeglichen werden. Einfach und unkompliziert, der Wert des Gutscheins ist ihnen immer sicher.

4.2 Genusskunst kann jederzeit aus wichtigem Grund vom Vertrag zurücktreten ohne dafür haftbar gemacht zu werden. Bei Absage der Veranstaltung von Seiten der Genusskunst-Kochschule wegen Krankheit, aus organisatorischen Gründen, Ausfall des Kochkurs-Moderators  oder wegen zu geringer Teilnehmerzahl, wird ein Ersatztermin zum gebuchten Kurs gestellt. Ebenso ist es aber möglich einen anderen Kurs der Genusskunst zu Buchen.  Eine Erstattung der Kursgebühren ist nicht gegeben. Eine Auszahlung des Differenzbetrages ist nicht möglich. Ist der Preis für den neu ausgewählten Kochevent beispielsweise teurer als das bisherige, so kann der Differenzbetrag einfach über eine Zuzahlung ausgeglichen werden. Ist der  Preis für den neu ausgewählten Kochkurs/Kochevent günstiger als das bisherige, erstellen wir ihnen gerne einen Genusskunst-Gutschein im Wert des noch ausstehenden Betrages.  Einfach und unkompliziert.

5.Haftung
Die Kursteilnehmer haften persönlich für die durch sie beschädigten Einrichtungen und Gegenstände von der Genusskunst GmbH. Der/die Teilnehmer/in haftet für Schäden und Unfälle, welche direkt durch sie/ihn anderen Teilnehmern gegenüber entstanden sind. Haftung gegenüber Teilnehmern für Unfälle, Verluste und Beschädigungen von Gegenständen übernimmt Genusskunst.de nicht.

  1. Gerichtsstand
    Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle mittelbar und unmittelbar zwischen dem Kunden ergebenden Streitigkeiten ist Wuppertal. Das Vertragsverhältnis unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.